IRONMAN ECHING

Juli 6, 2015

Wie ein Krampf zum Lebensretter wurde, oder „nicht durch die Nase Matze“….. Jedem treuen Fan der Herren des SC Eching, bzw. als persönlich Betroffenem ist bekannt: Die Vorbereitung unter Trainer Thieme startet früh (Mitte Mai), legt anstrengend los und hört noch anstrengender Ende September auf. Bereits Ganze Freundschaften zwischen Spielern und Trainer zerbrachen an mancher Einheit („Ich hasse dich mehr als alle meine Exfreundinnen zusammen“, M. Watzmann; Anm.d.Red.:Name wurde geändert) Doch…

Read More >>

Der Herrenbereich sucht Verstärkung …

Juni 16, 2015

für die anstehende Bezirksligasaison, denn mit der Zusammenlegung der Bezirksliga Ost und West ist ein breiter Kader erforderlich, um die Herausforderung zu bewältigen. Die Ziele sind keineswegs geringer als in der vergangenen Saison. Der SC Eching will oben mitspielen und bei der Vergabe der Aufstiegsplätze mitmischen. Bei Interesse einfach im Training vorbeischauen: Montags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Mittwochs von 20:00 – 21:30 Uhr Kontakt: Bastian Winkler: 0151 11645027…

Read More >>

Damentrainer gesucht!

April 28, 2015

Die Damenmannschaft sucht für die kommende Saison in der Bezirksliga noch dringend einen Trainer. Trainingszeiten sind Montag     19.30 Uhr – 21 Uhr Mittwoch   20.00 Uhr – 21.30 Uhr Interessenten melden sich bitte bei Manu Waizenegger, 0176/57580574 oder montags während der Trainingszeit.

Read More >>

Ein hartes Stück Arbeit

November 10, 2014

war die vergangene Heimpartie gegen den ASV Dachau. Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus. Dank einer konzentrierten Abwehrleistung und schnellem Umschaltspiel zog man mit 8:2 davon. Über 11:4 und 14:5 dominierte man in der ersten Halbzeit die Dachauer nach Belieben. Lediglich die Chancenverwertung ließ deutlich zu wünschen übrig und so ging man „nur“ mit 19:11 in die Halbzeit. Doch wer jetzt bereits Jubeltänze in der Halbzeitpause erwartete…

Read More >>

Ein hartes Stück Arbeit

November 10, 2014

war die vergangene Heimpartie gegen den ASV Dachau. Dabei sah es zu Beginn gar nicht danach aus. Dank einer konzentrierten Abwehrleistung und schnellem Umschaltspiel zog man mit 8:2 davon. Über 11:4 und 14:5 dominierte man in der ersten Halbzeit die Dachauer nach Belieben. Lediglich die Chancenverwertung ließ deutlich zu wünschen übrig und so ging man „nur“ mit 19:11 in die Halbzeit. Doch wer jetzt bereits Jubeltänze in der Halbzeitpause erwartete…

Read More >>