Männliche D-Jugend qualifiziert sich bereits im ersten Anlauf für die Bezirksoberliga!
  • „Hut ab“ und Gratulation an die Jungs der männlichen D-Jugend. Mit zwei letztlich ungefährdeten Siegen und einer knappen Niederlage hat sich das Team von Trainergespann Stephanie Geil und Thomas Gentgen souverän für die Bezirksoberlage qualifiziert. Aber der Reihe nach:
    Im ersten Spiel traf man mit dem Team aus Schrobenhausen auf „alte Bekannte“ aus der letzten Saison. Damals konnte man beide Spiele klar gewinnen. Diesmal kam man jedoch nur schwer ins Spiel, nutzte zu Beginn die Chancen nicht und leistete sich auch in der Abwehr Nachlässigkeiten. Nach einem 2:0 Rückstand konnte man jedoch beim 3:3 ausgleichen und mit einer 6:3 Führung in die Pause gehen. Nun war der Knoten geplatzt und die Führung konnte über 8:4, 11:5 bis zum Endstand von 12:7 noch etwas ausgebaut werden.
    Im zweiten Spiel hieß der Gegner dann TSV Schleißheim. Der Bedeutung des Spiels entsprechend (denn mit einem weiteren Sieg konnte die Qualifikation für die Bezirksoberliga bereits mit dem 2. Spiel geschafft werden) legten die Jungs los wie die Feuerwehr und führten bereits nach ca. 3 Minuten mit 5:0. Damit war der Widerstand der Schleißheimer schon ein wenig gebrochen und man konnte diesen Vorsprung bis zum Pausenstand von 9:4 halten. Auch in der zweiten Halbzeit spielte man konzentriert weiter und lies keinerlei Zweifel daran aufkommen, auch in diesem Spiel als Sieger vom Platz zu gehen. Über 11:6 und 14:8 kam es dann zum Endstand von 16:9.
    Da auch das Team aus Altenerding seine ersten beiden Spiele gewonnen hatte, war klar, dass Altenerding und Eching damit bereits das Ticket für die BOL in der Tasche hatten, und es kam noch zu einem richtigen „Endspiel“ um den 1. Platz.
    Gegen ein spielerisch sehr gutes Team verschlief der SCE leider ein wenig die Anfangsphase und geriet mit 1:4 in Rückstand. Bis zur Pause konnte man zumindest den Abstand noch etwas verkürzen (3:6). Gleich nach der Pause musste man auch noch das 3:7 hinnehmen. Dann jedoch platzte der Knoten und der tolle Einsatz des Teams wurde mit dem 8:8 Ausgleich belohnt. Aber auch die Erdinger Jungs konnten nochmal zulegen und gingen erneut mit 3 Toren in Führung (8:11). Aber noch immer steckte Eching nicht auf und konnte mehrfach nochmals auf zwei Tore verkürzen. Trotz offener Manndeckung  konnte man aber leider nicht mehr ausgleichen und verlor in einem spannenden und hochklassigen Spiel knapp mit 12:14.
    Für eine tolle Leistung ein dickes Lob von Euren Trainern. Wenn man nun noch die heutige Nervosität abzieht, denn das Team wollte sich unbedingt für die BOL qualifizieren und musste insbesondere im ersten Spiel doch auch etwas mit den eigenen Nerven kämpfen, sind wir gut für die Herausforderung der kommenden Hallenrunde gerüstet. Denn auch heute hat sich wieder gezeigt die Jungs aus der D-Jugend hören erst dann auf zu rennen, zu „kämpfen“ und zu spielen, wenn der Schiedsrichter das Spiel abpfeift – die Moral passt – und zwar immer!
    Neben den beiden „Noch bzw. Geradeerst-E-Jugendlichen Lionel Sellier und Jonathan Hroß, die Ihre Sache in den ersten D-Jugendspielen hervorragend machten spielten außerdem noch für Eching:
    Sinan Enßlin, Frederick Sellier, Fabio Saad, Laurenz Reichert, Nick Melerowitz, Phillip Seemüller, Benjamin Gentgen, Paul Ramajzl und Alexander Weilbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.