Große Freude beim ersten Sieg für Echinger Damen 23:17 (13:9)

Im Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Manching feierten die Echinger Damen ihren ersten doppelten Punktgewinn in dieser Saison.

Am Anfang der Saison gaben die Trainer „Erfahrung sammeln“ als Ziel für die Hinrunde aus, um dann  in der Rückrunde den einen oder anderen Punkt mitzunehmen. Nach dem bisherigen Saisonverlauf und der durchaus knappen Niederlage gegen Schwabkirchen witterte man allerdings die Chance schon in der Hinrunde gegen die bis dahin ebenfalls sieglose Reserve der Manchinger Damen die ersten Punkte zu holen.

Das Spiel begann recht nervös auf beiden Seiten und bis zum 4:4 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Abwehr der Echinger Damen wurde mit zunehmender Spieldauer allerdings sicherer und verleitete den Gegner zu Fehlern, welche konsequent durch Gegenstöße in Tore umgewandelt werden konnten. So setzte man sich auf 8:4 ab und mit 13:9 ging es in die Halbzeitpause, wobei man sogar zwischenzeitlich mit 7 Toren in Führung gegangen war.

In der zweiten Halbzeit hatten sich die Manchinger Damen etwas besser auf die Echinger Abwehr eingestellt und machten weniger Fehler im Angriff und stellten ihrerseits die eigene Abwehrformation etwas um.  Eching brauchte einige Zeit, um sich auf die neue Situation einzustellen und so kamen die Manchinger Damen auf 2 Tore heran, enger sollte es heute aber nicht mehr werden.

Auf Echinger Seite stellte man sich besser auf die neue Abwehr des Gegners ein und veränderte zum Spielende nun seinerseits die Defensive, so dass man sich wieder absetzen konnte. Zum Schluss stand der viel umjubelte 23:17 Sieg fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.