Herren I gewinnen ihr Auftaktspiel mit 33:16

Einen furiosen Auftakt legten die Herren gegen Burgkirchen hin. Nach 15 gespielten Minuten lag der SC Eching bereits mit 12:0 Toren in Front.
Das Spiel hatte sich Trainer Marc Thieme mit Sicherheit nicht so „einfach“ vorgestellt, denn es fehlten mit Marlon Escriva, Steffen Benteler, Lukas Danzer und Chris Albrecht langjährige Kräfte der Stammformation.
Burgkirchen bekam in dieser Phase keinen Zugriff ins Spiel und falls sie einmal frei vor dem Tor erschienen, so war Robin Jahn zur stelle, der den kleinsten Keim der Hoffnung wieder vernichtete.
Das Spiel in der Anfangsphase war unterm Strich den Burgkirchnern einfach viel zu schnell und der SC Eching nutze seine Möglichkeiten gnadenlos über Tempogegenstöße.
Dank der frühen und hohen Führung konnte sorgenfrei durchgewechselt werden und wie Angekündigt wurde dieses Spiel auch dafür genutzt, um den Neuzugängen Spielpraxis zu geben. Dennis, Patrick und Lorenz harmonieren schon gut mit der Mannschaft und zeigten, dass sie für den SC Eching nicht nur quantitativ eine Bereicherung sind.
Mit zunehmender Spieldauer war die schwierigste Aufgabe in diesem Spiel die Konzentration hoch zu halten. Dies gelang dem SC Eching nicht immer, da er teilweise die Geradlinigkeit aus den Anfangsminuten missen lies.
Debüt im Trikot der ersten Herrenmannschaft feierten nicht nur Dennis, Patrick und Lorenz sondern auch Maxi Ernst, der für Niklas Jahn (Tor) in den Kader nachrutschte und sich in der zweiten Halbzeit beweisen durfte.
Mit dem TSV Simbach hat der SC Eching kommendes Wochenende die weiteste Reise in dieser Saison. Auch wenn dieser bei der SpVgg Altenerding „unter die Räder kam“, so ist der TSV Simbach mit Sicherheit nicht zu unterschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.