Auftaktsieg für die weibliche B-jugend

Nach nur zwei Trainingseinheiten mussten wir am Sonntag, 17.09.2017, nachmittags in Garching antreten.
Da unser Kader nur noch aus neun Spielerinnen besteht, sind wir krankheitsbedingt mit nur sieben Spielerinnen angereist.
Nachdem wir erst einmal 15 Minuten auf den eingeteilten Schiedsrichter warten mussten, der leider nicht kam, stellte sich Dirk, ein Herrenspieler der gegnerischen Mannschaft zur Verfügung. Herzlichen Dank dafür und die souveräne Leistung.
Wir hatten Anstoß und bereits nach 30 Sekunden führten wir mit 1:0. Eine Minute später stand es schon 2:0 für uns. Das gab uns natürlich Auftrieb. Danach kam der Gegner immer besser ins Spiel und konnte Mitte der ersten Halbzeit mit 6:5 Toren in Führung gehen. Aber wir konnten noch zulegen und führten zur Halbzeit mit 7:9 Toren.
Nach der Pause konnte man den Vorsprung von zwei Toren immer halten, bis sich Verena W. verletzte. Da gerieten wir kurzzeitig mit einem Tor in Rückstand, aber der Kampfgeist ging nicht verloren und wir erkämpften uns wieder einen Ein-Tore-Vorsprung und gaben ihn bis zum Spielende nicht mehr her.
Zeitweise standen nur fünf Feldspielerinnen auf der Platte. Aber wir ließen die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter.
Da uns unsere Torfrau auch mehr oder weniger verlassen hat, steht nun Verena H. bei uns im Tor und kassierte in ihrem ersten Spiel als Torhüterin nur einen von sechs Siebenmetern, der Rest wurde von ihr gehalten oder ging neben das Tor.
Das Spiel endete 16:17!
Es spielten: Verena H., Selina (1), Verena W. (3), Johanna (5), Lisa (4/1), Cosima (3) und Diana.
Wie man sieht, kann man mit Kampfgeist und Zusammenhalt, wenn man die entsprechende Anzahl Tore wirft, auch mit knapper Besetzung Spiele gewinnen.
Wenn die Einstellung weiterhin so bleibt, freuen sich die Trainerinnen auf gute Trainingseinheiten und schöne, erfolgreiche Spiele.
Einer für alle – alle für einen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.