Zweiter Sieg der weiblichen B-Jugend, der erste Sieg vor heimischen Publikum

Am Samstag, 30.09.2017, hatten wir den unbekannten Gegner TSV Rottenburg zu Gast und wir mussten wieder ohne Auswechselspielerin auskommen. Wir hatten uns vorgenommen, in der Abwehr gut zu stehen und die Angriffsaktionen so lange wie möglich zu gestalten, damit uns die Puste nicht vorzeitig ausgeht. Doch der TSV Rottenburg überraschte uns mit  einer 3:2:1 Abwehr, so dass in der Anfangsphase einige Bälle verloren gingen. Glück hatten wir, weil der Gegner diese 100 %igen Torchancen nicht nutzen konnte, sonst wären wir gleich mal mit drei Toren in Rückstand geraten. Nach und nach fanden wir besser ins Spiel und konnten mit 3:0 Toren in Führung gehen. Der Gegner fand gegen unsere Abwehr einfach kein Rezept, um zu einem erfolgreichen Torabschluss zu kommen. Zudem konnte unsere neue Torhüterin, Verena H., einige Torwürfe reaktionsschnell abwehren. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit schwanden die Kräfte und der TSV Rottenburg konnte bis auf 6:5 Tore herankommen. Doch wir konnten noch mit letzter Kraft  und einer tollen Unterstützung des heimischen Publikums einen drei Tore Vorsprung (8:5) mit in die Pause nehmen.
In der zweiten Halbzeit befürchteten wir, dass der Gegner jetzt aufs Tempo drückt und uns ständig überläuft, denn schließlich hatten sie ja Auswechselspielerinnen im Gegensatz zu uns. Schwungvoll begannen die Gäste und haben gleich das erste Tor geworfen, doch in der Folge konnten wir der Sturm–und-Drang-Phase der Gäste standhalten und bauten unseren Vorsprung sogar auf 12:6 Tore aus. Danach brauchte Lisa eine Pause und somit bestritten wir die nächsten Minuten in Unterzahl. Nun agierte der Gegner  die letzten 10 Minuten mit einer sehr offensiven Manndeckung. Das Spiel wurde zunehmend chaotisch, aber der Gegner konnte aus der Überzahlsituation keinen wesentlichen Vorteil ziehen. Um den Sieg festzuhalten, kehrte Lisa die letzten zwei Minuten ins Spiel zurück. Nach Abpfiff des Spiels (14:10) war die Freude groß, wir total erschöpft, doch wir hatten noch die Kraft mit dem Publikum zu feiern.
Es spielten: Verena H., Selina (1), Verena W. (6), Johanna (5), Lisa, Lena (1) und Diana (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.