SC Eching überrollt die HSG Freising-Neufahrn II in der zweiten Halbzeit 37:15 (11:6)

„Wir wollen euch ärgern“ – so eine Spielerstimme der HSG vor dem Spielbeginn. Es waren wahre Worte, denn bis zur zweiten Halbzeit trat die HSG Freising-Neufahrn sehr diszipliniert und spielstark auf. Sie erwiesen sich sprichwörtlich als harte Nuss die es zu knacken galt und der SC Eching hatte letztendlich durch den breiteren Kader in der zweiten Halbzeit die Nase deutlich vorn.

Bis zur 17 Spielminute hatte der SC Eching seine Probleme mit dem Torhütergespann aus Freising. Torhüter Meßner Andreas der HSG hatte einen „Sahnetag“ erwischt, den die Echingern ordentlich Kopfzerbrechen bereitete. Immer wieder scheiterte der SC Eching am gut aufgelegten Torhüter und hatte auch generell Probleme zugriff auf das Spiel zu bekommen. Die HSG trat bis dahin sehr dizipliniert auf und konnte  die Tempogegenstöße der Echinger entscheidend stören und im Gegenzug durch ordentliches Angriffspiel eine 3:6 Führung herausspielen. Es war unter aderem Robin Jahn im Echinger Kasten zu verdanken, dass die ausgelassenen Chancen im Echinger Angriffsspiel sich nicht noch deutlicher rächten.

Innerhalb von zwei Minuten kippte jedoch der koplette Spielverlauf und Eching war mit 5:6 wieder im Spiel. Als dann in der 21ten Spielminute der Ausgelichstreffer zum 6:6 gelang, nahm das Spiel einen ganz anderen Verlauf an. Man merkte der HSG deutlich an, dass nun die Kräfte schwanden. Deutliche Torchancen waren nun Mangelware und bis zur Halbzeit gelang der HSG kein weiterer Treffer mehr. Die Wende im Spiel kam unterwartet jedoch nicht unverdient, somit ging der SC Eching folgerichtig mit einer 11:6 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte hatte die HSG nichts mehr entgegen zu setzen. Die disziplinierte Spielweise aus der ersten Halbzeit konnten sie nicht mehr umsetzen und von Minuten zu Minute schwanden sichtlich die Kräfte. Über die Spielstände 20:8,29:10,35:12 und letztendlich 37:15, fuhr der SC Eching die nächsten zwei Punkte ein und führt nun die Tabelle ungeschlagen mit 10:0 Punkten an.

Kommendes Wochenende steht dann wieder ein Topspiel an. Diesmal geht die Reise nach Schleißheim, die mit 8:2 Punkten einen guten Start erwischten. Auf Echinger Seite muss man auf zahlreichen Leistungsträger verzichten, die beruflich und privat verhindert sind, so dass man einmal mehr auf die Kräfte der zweiten Herrenmannschaft angewiesen sein wird.

Spielverlauf und Torschützen findet ihr online auf:

http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/2/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportHBFOP&meeting=6184596&etag=5c95089d-36b6-4b4a-abc6-10d46c28165f

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.