Damen verpassen ihren ersten Sieg gegen Schwabkirchen

Die Partie am Samstag versprach spannend zu werden. Es standen sich zwei Mannschaften gegenüber, die beide bisher ohne Sieg waren. Der HSG Schwabkirchen zudem schwer einzuschätzen, da er nur das Spiel gegen den Tabellenersten nur knapp verlor. Zudem stand im Echinger Trikot erstmals eine neue Spielerin und auch eine Echinger Jugendspielerin sollte ihr Debüt geben. Allerdings verletzte sich diese bei ihrem eigenen Spiel und ihr Einsatz bei den Damen wird wohl noch etwas dauern.
Die Echinger Damen kamen gegen den HSG Schwabkirchen II sehr gut ins Spiel und führten mit 2:0. Danach wechselte die Führung immer wieder jedoch keine der beiden Mannschaften konnte sich bei diesem engen Spiel mit mehr als zwei Tore absetzen. Bei einem Stand von 11:10 verwarf fünfundzwanzig Sekunden vor dem Halbzeitpfiff Schwabkirchen und die Echinger Damen konnten sich mit 12:10 in die Halbzeitpause verabschieden.
Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Damen ihren Rhythmus und stellten die Schwabkirchener Damen immer wieder vor Herausforderungen. Jedoch gelang es ihnen nicht, sich mehr als 3 Tore abzusetzen. Durch eine Umstellung des Gegners und doppelnde Manndeckung gelang diesem schließlich die entscheidende Wendung im Spiel. Die Echinger Damen verwarfen gut raus gespielte Torchancen und der Gegner kämpften sich drei Minuten vor Schluss heran und erzielten den Ausgleichstreffer. Als dann noch ein schmeichelhafter 7m für Schwabkirchen gepfiffen wurde und bei den Damen des SC Eching kein Treffer mehr erzielt werden konnte, bleibt das Fazit, dass man sich selber um den verdienten Lohn gebracht hat. Wenn man bei der ein oder anderen Situation etwas cleverer gespielt hätte, wäre nicht nur ein unentschieden, sondern sicherlich auch der erste Sieg drin gewesen. So mussten sich die Damen mit einem 19:20 geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar