Damen chancenlos gegen Schrobenhausen

Von der Tabellensituation war der Ausgang dieses Spiels bereits zu erahnen. Es spielte der ungeschlagenen Tabellenerste mit einer Ausbeute von 8:0 Punkten gegen den nur aufgrund des besseren Torverhältnisses Tabellenvorletzten mit 0:8 Punkten.
Die Zielsetzung des Spiels war daher es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen und selbst einige Sachen auszuprobieren. Die Umsetzung klappte die ersten 9min hervorragend und es stand zu diesem Zeitpunkt nur 3:3 doch es sollte das letzte Mal in diesem Spiel gewesen sein, dass man sich auf Augenhöhe begegnete. Die Echinger Abwehr stand plötzlich nicht mehr kompakt und man entschied sich allzu oft für die falsche Option so dass Schrobenhausen bis zur Halbzeit auf 18:6 davonzog.
Besonders ärgerten sich die Trainer über den mangelnden Willen sich zu wehren und brachten dieses in der Halbzeitpause zur Sprache. Die Abwehr wurde nun umgestellt und die Echinger Damen standen besser und machten es Schrobenhausen schwerer aus dem Spiel heraus zu Toren zu kommen. Dafür schlichen sich nun viel zu leichte Fehler im Angriff ein so dass sich unsere Torfrau zu oft Tempogegenstößen ausgesetzt sah. Aufgrund der besseren Einstellung in der Abwehr bekam man „nur“ noch 13 Gegentore und verlor letztendlich verdient mit 31:9.
In den kommenden beiden Partien geht es nun gegen direkte Tabellennachbarn. Wenn man wieder an die Leistung aus dem Spiel gegen Schwabkirchen anknüpfen kann, dann gibt es berechtigte Hoffnung die ersten Punkte einzufahren.

Schreibe einen Kommentar