Punktgewinn gegen Mainburg II 17:17

Punktgewinn oder -verlust war die Frage nach 60 gespielten Minuten. Da bisher alle Spiele gegen Mainburg verloren wurden und Eching den Ausgleich erzielte, kann man durchaus von einem Punktgewinn und moralischem Sieg sprechen.

Mainburg stand auf der Hinfahrt im Stau und kam verspätet in die Halle. Da das anschließende Herrenspiel kurzfristig abgesagt wurde, vereinbarte man das Spiel erst 20min später zu beginnen.

Die Echinger Damen kamen gut ins Spiel und lagen nach 8 Minuten mit 4:1 vorn. Das sollte aber auch schon der höchste Vorsprung einer Mannschaft im Spiel gewesen sein. Wie in der Vorwoche stellte sich nun eine kleine Schwächephase ein und man geriet bis zur 20. Minute mit 5:7 in Rückstand. Nach Auszeit durch das Trainerteam wurde wieder konzentrierter gespielt und die Tendenz konnte gestoppt werden, so dass es bis zur Halbzeit immer knapp hin und her ging und entsprechend mit 9:10 die Seiten gewechselt wurden.

Auch in Halbzeit 2 konnte sich kein Team absetzen und das Spiel blieb spannend. Über 10:12 konnte Eching sogar noch mit 14:13 in Führung gehen ehe Mainburg  wiederum 7 min vor Ende mit 15:17 in Führung ging. 4 Minuten vor Ende konnte Eching den Ausgleich erzielen und in der Folge sollte kein Tor mehr fallen.

Besonders gefreut hat sich das Echinger Trainerteam über den ersten Einsatz bei den Damen von Lisa Heggemann aus der weiblichen B Jugend, die sogleich Ihr erstes umjubeltes Tor bei den Erwachsenen erzielen konnte.

Die Wartezeit bis Mainburg eingetroffen ist, konnte auch überbrückt werden:

dav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.