Damen SC Eching – HSG / Heimspiel am 03.02.18

Wir hatten uns vorgenommen, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten. Leider ging dies vom ersten Angriff an daneben und endete in einer nervösen, unsicheren Anfangsphase. Die Abwehr stand nicht richtig und es geschahen zu viele einfache technische Fehler. Nach 8 Minuten waren Eching bereits mit 1:6 im Rückstand. Dann stabilisierte sich die Abwehr und auch der Angriff gewann hierdurch mehr Sicherheit. Die Echinger Damen kamen aber mit der Tatsache, dass die Außenspielerinnen von der gegnerischen Abwehr „aus dem Spiel genommen wurden“, nur sehr schwer zurecht. Durch Einläufe und Auflösen auf einen 4:2 Angriff konnten zum Ende der ersten Halbzeit dann aber auch im Angriff einige Tore gemacht werden und man ging mit einem Halbzeitstand von 7:17 in die Pause.

In der 2. Halbzeit stand die Abwehr stabiler und es konnten sogar einige Tempogegenstöße gelaufen werden. Dadurch konnte die zweite Hälfte ausgeglichener gestaltet werden. Doch dem starken Angriff der HSG gelang es immer wieder zum Torerfolg abzuschließen. Das Problem der Echinger Damen lag in erster Linie in der Chancenverwertung. Und wenn es einmal nicht läuft, kam diesmal auch noch Pech hinzu und keiner der herausgespielten 7m konnte verwandelt werden. Letztendlich wurde das Spiel mit 15:29 verloren.

Schreibe einen Kommentar