weibliche B-Jugend mit Happy End in Palzing – 14:13 (9:7)

In der ersten Halbzeit wurden die Mädels dem Anspruch der Trainer nicht gerecht. Die Partie war geprägt von technischen Fehlern und Ballverlusten, so dass man sich über den 9:7 Rückstand zur Halbzeit glücklich schätzen konnte.

Die Trainer schienen in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn mit drei Treffern in Folge hatte man kurz nach Wiederanpfiff das Spiel in die eigene Hand genommen.
Doch der Vorsprung hielt nicht lange an. Der Gegner konterte ebenfalls mit 3 Toren in Serie und übernahm wieder die Führung.
Fünf Minuten vor Spielende wurde der ersehnten Ausgleichstreffer zum 12:12 erzielt. Ab jetzt wurden die Nerven für alle Beteiligten nicht mehr verschont.
Das Führungstor in der 47. Minute hatte nicht lange bestand, so dass bis zum Schluss noch alles offen blieb. 15 Sekunden vor Spielende fiel dann das Tor zum glücklichen Sieg 13:14.

Angesichts der aktuellen personellen Lage ist es schon erstaunlich was die Mädels leisten, doch es muss auch Platz für Kritik sein. Mit der gezeigten Leistung aus der ersten Halbzeit wird man sich in den kommenden noch ausstehenden Spielen das Leben unnötig schwer machen.

Es spielten: Verena H., Johanna (2/1), Selina (1), Lena (1), Verena W. (5/2), Cosima (2), Diana

Schreibe einen Kommentar