Damen gegen Schwabkirchen: Besseres Ergebnis „verpasst“

Das Hinspiel gegen Schwabkirchen verlor man unglücklich mit einem Tor und so sah man sich nicht chancenlos im Rückspiel und wollte versuchen Punkte mitzunehmen.

Wie so oft starteten die Damen gut in das Spiel und konnten bis zur 17. Minute mit 4:7 einen drei Tore Vorsprung herausspielen. Aus dem Spiel heraus ließ  man nur wenige Chancen zu, doch leider wurde Schwabkirchen durch zu viele Fehlpässe zu einfachen Kontern eingeladen. Bis zur Halbzeit konnten keine eigenen Tore mehr erzielt werden und so lag Eching mit 3 Toren beim Stand von 10:7 hinten.

Das Spiel sah man allerdings noch lange nicht verloren, immerhin hatten die Echinger Damen in Hälfte 1 auch schon mit 3 Toren geführt. Die Einstellung stimmte nun wieder und die Konzentration war da und es gelang sogar in der 40. Minute mit 12:11 in Führung zu gehen. Leider „verpasste“ man sich nun wieder und die Bälle wurden Schwabkirchen teilweise zugespielt.

Mit einer besseren Konzentration beim Passen wäre sicherlich mehr drin gewesen, so aber ging das Spiel mit 18:15 verloren.

Im nächsten Spiel kommt der Tabellenführer aus Schrobenhausen nach Eching und es sollte eine bessere Passquote erreicht werden, um das Spiel nicht zu einseitig werden zu lassen.

Schreibe einen Kommentar