Jugendmannschaften

mC | TOP Leistung gegen MBB SG Manching sichert ein Unentschieden 23:23 (11:11)

Eine richtig mitreißende Vorstellung bot die männliche C-Jugend gegen den Bezirksligameister MMB SG Manching. Die Jugendspieler waren kaum wieder zu erkennen, denn die Leistung überbot alles was bisher in dieser Saison gezeigt wurde.

„Wer kämpft kann verlieren, wer nicht Kämpft hat bereits verloren!“

… mehr hatten die Trainer vor den Spiel gegen Manching nicht zu sagen und dann ging es auch schon los.

Die Anfangsphase begann sehr ausgeglichen und man hatte den Eindruck, dass dieses Spiel ein munteres Toreschießen auf beiden Seiten wird. Als Manching allerdings realisierte, dass sie den SC Eching nicht abschüttel können, wurde die Partie erst wirklich interessant. Manching erhöte den Druck auf Eching doch die Echinger Spieler hielten mit einer robusten Abwehr dagegen.

Vincent der Motor im Angriffsspiel und Chris der Chef der Abwehr

Mit viel Laufbereitschaft wurden die Durchbrüche Manchings gegen die offensive Abwehr im Kollektiv wieder ausgebügelt und man half sich gegenseitig. Auch das abgedroschene Sprichwort – „Durch Fehler lernt man“ – hat sich an diesem Spieltag bewahrheitet. In Gegensatz zum Spiel gegen die HSG Isar Mitte hatte man nun die Einläufe rechtzeitig im Griff und konnte somit einfache Tore verhindern. Auf dem Spielfeld herrschte eine guter Mix zwischen kompakter Abwehr und einem variablen Angriff, hervorzuheben sind hier allerdings Vincent und Chris, die hier für viel Stabilität sorgten.

Die Ansprache des Trainers in der Halbzeit haben die Jungs einfach Klasse umgesetzt. Mit einem noch offensiver ausgerichteten Vorgezogenen versuchte man Manching weit vom Tor fern zu halten und den Gegener zu Passfehlern zu zwingen. Die Rechnung ging kurz auf und der SC Eching konnte zu Beginn der zweiten Hälfte in Führung gehen. Somit hatte man die wichtige Phase nach der Pause gut überstanden und die Kontrolle über das Spiel behalten. Manching ließ sich jedoch dadurch nicht beeindrucken und erspielte sich konzentriert eine 18:21 Führung. Die Einwechslung von dem auf der Bank schmorenden Tadeo erwies sich zu diesem Zeitpunkt als goldrichtig. Seine Kompromislosigkeit in der Abwehr und seine Durchsetzungskraft am Kreis, hielt Eching in dieser Phase im Spiel.

Und dann?

Da waren sie wieder, die verückten Minuten des Maxi Kappel im Tor. Zuerst unscheinbar mit einer guten Lesitung und dann auf einmal drei aufeinanderfolgende Glanzparaden die einen den Kinnladen runterfallen lassen.

Resultat – Eching führte auf einmal mit 23:22 und holte sich mit diesem kleinen Zwischenspurt den hochverdienten Punkt gegen die MMB SG Manching.

Kommentar zum Bericht:

In diesem Bericht habe ich nur wenige Spieler namentlich erwähnt. Ich will damit auf keinen Fall die Leistung aller anderen schmälern. Ganz im Gegenteil. Die Mannschaftsleistung und die jedes Eizelnen war TOP. Und Somit Endet dieser Bericht wieder mit einem abgedroschenen Spruch.

Spieler können Spiele entscheiden, aber gewinnen kann nur die Mannschaft