Der SC Eching gibt seine Aufstiegschancen an die HSG Glonntal ab

Der SC Eching gibt seine Aufstiegschancen an die HSG Glonntal ab

April 11, 2016 0 Von Bastian Winkler

Im Topspiel gegen den MTV Pfaffenhofen und vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse, unterlag diesmal der SC Eching mit 25:26.

Nach einer nervösen Anfangsphase der Echinger und einem 0:3 Rückstand, zeigte der SC Eching auch in der Folgezeit nur phasenweise das gewohnte Potential. Zwischenzeitlich hatte man es dennoch geschafft den MTV Pfaffenhofen vor Probleme zu stellen und kurz vor der Halbzeit erspielte man sich sogar eine 13:10 Führung. Diese wurde allerdings zu leichtfertig aufgrund unvorbereiteter und überhasteten Abschlüsse vergeben. Anstatt die Uhr runter zu spielen und evtl. noch ein Tor draufzulegen, stand es zur Halbzeit 13:12.

In der zweiten Halbzeit hat es der SC Eching von Anfang an verpasst nachzulegen und scheiterte immer wieder am besten Mann der Pfaffenhofener. Ungenaues Passspiel im Angriff verhinderten druckvolle Bewegen in die Abwehrreihen der Pfaffenhofener, so dass man oft nicht aus aussichtsreichen Positionen zum Abschluss kam. Der MTV Pfaffenhofen hingegen spulte sein Programm sehr abgeklärt ab. Sobald der SC Eching ein Tor vorlegte so hatte der MTV Pfaffenhofen die richtige Antwort und glich aus. Leider wussten die Echinger die wenigen Fehler der Pfaffenhofener in dieser Phase nicht auszunützen und konnte somit die Führung nicht ausbauen. Die Führung der Pfaffenhofener brachte dann noch etwas mehr Unruhe rein. Als 1,5 Minuten vor Spielende Pfaffenhofen auf 24:26 erhöhte, war das Thema eigentlich durch. Dennoch hatte der SC Eching die Möglichkeiten auf der Hand wenigstens einen Punkt zu retten, aber der Tormann der Pfaffenhofener hielt den Sieg seiner Mannschaft fest.

Mit dem Schlusspfiff war die Enttäuschung groß. Man hat den Aufstieg aus der Hand gegeben und ist nun auf Schützenhilfe angewiesen. Es ist jedoch mehr als unwahrscheinlich, dass die HSG Glonntal mit ihren erfahrenen Spielern sich diese Chance nehmen lassen. Trotz allem muss man erstmal nächste Woche in Neuburg gewinnen um sich das letzte Fünkchen Hoffnung zu wahren.