mD feiert den zweiten Erfolg in der noch Jungen Rückrunde

mD feiert den zweiten Erfolg in der noch Jungen Rückrunde

Januar 29, 2018 0 Von Bastian Winkler

Die männliche D-Jugend gewann das zweite Spiel in der noch jungen Rückrunde gegen den TSV Indersdorf mit 24:20 (10:11) und setzt sich somit an die Spitze der Liga.

Die Vorzeichen für das Spiel waren nach dem Mittwochstraining nicht rosig, denn nach einem unglücklichen Zusammenprall zweier Spieler, fehlten diese für das Spiel in Indersdorf. Darüber hinaus pflegten zwei weitere Spieler das Krankenbett, so dass der Kader eigentlich nicht spielfähig gewesen wäre, wäre da nicht die vorbildliche Unterstützung der zahlreich mitgereisten E-Jugendlichen, die auch in einer höheren Altersklasse mitwirken dürfen.

Ein herzlichen Dank an Leo, Jonas, Felix, Philip, Luke und euren Eltern die euch dabei unterstützen. Euer Einsatz war letztendlich ein wichtiger Bestandteil des zweiten Saisonsieges in dieser noch jungen Rückrunde.

In der ersten Halbzeit stotterte noch der Motor etwas. Man lag immer wieder im Hintertreffen und verpasste Torchancen zu erkennen und zu verwerten. Aber auch in der Abwehr haperte es ein wenig und lud teilweise den Gegner zum Tore werfen ein. Die Tore fielen meist nach dem gleichen Strickmuster. Oft verlor man den Gegner ohne Ball aus den Augen, der über einen Doppelpass plötzlich frei vor dem Tor auftauchte. Jonas Keis im Tor war somit meist chancenlos in den 1:1 Situationen und wurde zu sehr von der Mannschaft alleine gelassen.

In der zweiten Halbzeit war es nahezu das gleiche Bild, jedoch wurden nun die Tore verwertet und der TSV Indersdorf haderte mit seinem Wurfglück. Aus einem 10:11 Rückstand war somit schnell ein 14:11 Vorsprung erwachsen. Der TSV Indersdrof verkürzte zwar auf 15:14, jedoch war die Echinger Mannschaft nun deutlich besser im Spiel angekommen und arbeitete weiterhin an der Umsetzung der offensiven Abwehr, um über Ballgewinne zu schnellen einfachen Toren zu kommen. Die gelang  zunehmend besser und vor Allem die E-Jugendlichen überraschten in dieser Phase mit einer überzeugenden Abwehrleistung. Jonatan fühlte sich sichtlich wohl auf der neuen Position als vorgezogener und nütze diese bei Ballgewinnen für schnelle Gegenstöße. Bis in die 39te Spielminute wuchs so der Vorsprung auf 24:17 an. Auch wenn der TSV Indersdorf in der Schlussminute noch drei Treffer erzielen konnte, so war das “Comeback” in der zweiten Spielhälfte einer toller Mannschaftserfolg. Jeder Spieler hat an den Vorgaben gearbeitet und diese größtenteils erfolgreich umgesetzt, dass Resultat der Arbeit war nicht nur ein sichtlich zufriedenes Trainergespann, sondern auch der zweite Saisonsieg für unsere D-Jugend.

PS: So machten Coachen an der Seitenlinie Spaß. Wenn es schlecht läuft muss man einfach weiter an sich Arbeiten und versuchen Aktionen besser umzusetzen. Diese Einstellung war bei allen spürbar da. Weiter so Jungs, mit dieser Einstellung kann man weit kommen!