Damen gegen Schrobenhausen – Positive Niederlage

Damen gegen Schrobenhausen – Positive Niederlage

März 19, 2018 0 Von Jan Ramajzl

Die Vorzeichen für dieses Spiel schienen klar: Schrobenhausen ist Tabellenführer und hatte das Hinspiel deutlich mit 31:9 für sich entschieden.

Bereits beim Aufwärmen konnte man sehen, dass Schrobenhausen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen würde und es verirrten sich sogar einige Gäste Fans in die Halle, was im vergangenen Jahr nicht unbedingt der Fall war.

Aber auch die Echinger Damen waren sehr konzentriert und wollten zeigen, dass sie im Hinspiel nicht die wahre Leistung abgerufen haben und sich unter Wert verkauft hatten.

Für Freunde des offensiven Handballs hatte das Spiel nicht viel zu bieten, aber beide Abwehrreihen, die mit komplett unterschiedlichem Konzept agierten, zeigten eine sehr gute Leistung.

Schrobenhausen ging von Beginn an in Führung und gab diese nicht mehr ab, sie sollten dafür aber härter arbeiten müssen , als sie es sich vermutlich vorgestellt hatten.

Die Echinger Damen blieben immer dran und gaben nicht auf, selbst als man mit 5 Toren in der Halbzeit hinten lag wurde die Konzentration in der Abwehr hochgehalten. Am Ende ging der Sieg verdient an Schrobenhausen, von der Einstellung und kämpferisch waren die Echinger Damen vorbildlich und gleichwertig.

Die letzten beiden Saisonspiele finden erst wieder nach Ostern statt, dann allerdings gegen die Damen aus Dachau und Scheyern. Die Hinspiele konnten jeweils gewonnen werden und sollte Ostern nicht den gleichen Effekt wie Weihnachten haben, dann sind weitere Siege durchaus möglich.