Highlight gleich zum Saisonstart – zur Stippvisite beim Bundesliganachwuchs

Highlight gleich zum Saisonstart – zur Stippvisite beim Bundesliganachwuchs

September 13, 2018 Aus Von Bastian Winkler

Am kommenden Sonntag startet die männliche C-Jugend in die Landesliga. Gleich zum Saisonstart bekommt man es dabei auswärts mit dem Bundesliganachwuchs der HC Erlangen zu tun. Spielbeginn ist um 13 Uhr.
Wenn man die Ergebnisse der Qualifikationsrunde zugrunde legt, darf man getrost davon ausgehen, dass da ein „ganz schwerer Brocken“ auf unsere Jungs zukommt. Das Team aus Erlangen ist knapp an der Bayernligaqualifikation gescheitert und hat dann in den folgenden Runden zur Landesligaquali quasi alle Teams aus der Halle geschossen.
Dennoch sollten die SCE-Buben gut vorbereitet sein, hat man doch in diesem Sommer erstmalig auch während den Ferien trainiert. Da die Echinger Sporthallen leider geschlossen waren, konnte man zwar „nur“ an der Kondition arbeiten. Aber auch diese soll ja im Handballsport manchmal durchaus entscheidend sein.
In dieser Woche stand dann noch ein weiteres Testspiel auf dem Programm, bei dem man schon mal den „Ernstfall“ testen konnte. Der größte Erkenntnisgewinn hieraus war, dass für den Sonntag die Konzentration noch deutlich besser werden muss. Zwar gewann man am Ende gegen den Bezirksoberligisten aus Ismaning deutlich mit 32:24, ließ aber bestimmt 20 100%ige Torchancen liegen und produzierte darüber hinaus auch noch zu viele technische Fehler.
Aber auch schon in der Vergangenheit hat die Mannschaft bewiesen, dass sie durchaus auch in der Lage ist mit ihren Aufgaben zu wachsen.
Die Jungs von Thomas Gentgen und Steffi Geil müssen zudem noch mit dem Handicap leben, dass der Stamm-Halbrechte Frederick Sellier für das Spiel in Erlangen leider verletzt ausfallen wird. Insofern kam das Testspiel genau zur rechten Zeit, so dass man hier verschiedene Varianten testen konnte, um den Ausfall bestmöglich kompensieren zu können.
Auf die Echinger Jungs wartet in jedem Fall eine spannende Saison. Da man ausnahmslos auf Gegner trifft, gegen die man noch nie gespielt hat, ist eine Prognose bezüglich des Ausgangs sehr schwierig. Auch in dieser Saison möchte man natürlich möglichst viele Spiele siegreich gestalten. Dies dürfte jedoch deutlich schwieriger werden als in der letztjährigen Bezirksligasaison. Es wird vermutlich sehr oft auch auf Kleinigkeiten und vor allem eine hohe Konstanz über die gesamt Spielzeit ankommen. Es wird vor allem „Handball mit Köpfchen“ gefragt sein.
Zum Saisonauftakt heißt es nun erstmal die Konzentration hochzufahren und die Nervosität vor dem ersten Landesligaauftritt in der Echinger Handballgeschichte am besten zuhause zu lassen.  Auch in der Landesliga dauert das Spiel 50 Minuten, der Ball ist rund und das Runde muss ins Eckige… deswegen dem Team viel Erfolg und vor allem viel Spaß!!! Ihr könnt nur gewinnen… egal wie das Spiel ausgeht!
Locker bleiben, Vollgas geben… und genießen!