Jugend (m) Jugend mC Jugendmannschaften

Manchmal sagen Zahlen mehr als 1.000 Worte…

… männliche C-Jugend Landesliga Nord:

HC Sulzbach-Rosenberg – SC Eching = 60:26 (28:10)!

Sehr viel mehr gibt es diesmal nicht zum Spiel der C-Jugend zu sagen. Der vom Team eigentlich gewohnte Kampfgeist, war diesmal leider nicht zu sehen. Natürlich ist es gegen die Topteams der Liga immer schwer und so konnte man nicht davon ausgehen, dass man etwas zählbares würde mitnehmen können. Dennoch ging man natürlich mit der Erwartung ins Spiel, die tolle Entwicklung aus den letzten Spielen fortzusetzen und sich im Vergleich zur Hinrunde zu steigern.

Das ging diesmal leider völlig in die Hose. Nach knapp 10 Minuten lag man schon aussichtslos mit 10:1 im Hintertreffen. Bis dahin hatte man bis zum Torabschluss zwar noch ganz passabel gespielt, scheiterte dann jedoch am sehr guten Torhüter der Gastgeber. Die mangelnde Chancenauswertung konnte man leider auch nicht durch eine stabile Abwehr ausgleichen… im Gegenteil, das Rückzugsverhalten war mehr als mangelhaft und auch in den Abwehrverbund konnte man keine Stabilität bringen. So machte man den Gastgebern das Torewerfen leider viel zu einfach.

Zumindest die Angriffsleistung konnten die Jungs dann etwas stabilisieren und man lag beim 14:8 und 15:9 „nur“ noch sechs Tore im Hintertreffen. Leider konnte man dies dann nicht durchziehen und es wurden im Angriff sehr viele „leichte Fehler“ produziert, mit denen man den Gegner förmlich zum Gegenstoß einlud. So wuchs der Rückstand in nur neun Minuten von sechs auf 18 Tore bis zum Pausenpfiff an.

Leider gelang es auch im zweiten Spielabschnitt nicht, die leichten Fehler im Angriff, das Rückzugsverhalten und die Abwehrleistung abzustellen/zu stabilisieren, so dass der Rückstand folgerichtig immer weiter anwuchs. Am Ende hatte man zwar 26 Tore erzielt (was ja hin und wieder sogar reicht um ein Spiel zu gewinnen) … aber wie so oft entscheidet ein Handballspiel die Abwehr und die war während des gesamten Spiels leider viel zu selten vorhanden.

Am Ende schade, denn durch diese deftige und auch in der Höhe verdiente Niederlage leidet nun etwas der gute Eindruck aus den letzten Spielen. Deshalb heißt es jetzt wieder enger zusammenrutschen! Ihr könnt das viel besser als am Samstag gezeigt! In den nächsten Spielen heißt es vor allem wieder die gewohnte mannschaftliche Geschlossenheit und den Kampfgeist, der schon so oft in dieser Saison zu sehen war, auf den Platz zu bringen!