Jugend mB Jugendmannschaften Spielbericht Topnews

Das war eine „schwere Geburt“…

… im Spiel der männlichen B-Jugend gegen die Gäste der HSG Bayerwald. Zwar gewann das Team von Trainergespann Steffi Geil und Thomas Gentgen am Ende recht deutlich mit 25:18 (12:8), aber man tat sich doch über weite Strecken im Spiel recht schwer.

Der eigene Matchplan den Gegner mit dem gewohnt schnellen Spiel zu überlaufen, wollte an diesem Tag nicht so recht aufgehen. In der Anfangsphasen hatten die Gastgeber den ein oder anderen technischen Fehler zu viel im Spiel und der Ball lief dadurch nicht mit der sonst gewohnten Sicherheit durch die eigenen Reihen. Dennoch konnte man nach einem 0:1 Rückstand über 5:2 und 8:4 relativ deutlich in Führung gehen.

Die Gäste von der HSG ließen jedoch nicht locker und waren beim 9:7 wieder auf zwei Tore dran. BIs zum Pausenpfiff konnte man dann den Vorsprung nochmal auf 12:8 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Beim 12:11 und 14:13 konnten die Bayerwalder sogar bis auf ein Tor herankommen.

Aber auch wenn spielerisch an diesem Tag nicht alles gelingen wollte, konnten die Echinger Jungs durch einen tollen Kampfgeist und die die ein oder andere gelungene Einzelaktion stets in Führung bleiben. Beim 17:13 konnte man dann den alten Abstand wieder herstellen. Aber auch jetzt blieben die Jungs von der HSG Bayerwald dran und so blieb es beim 19:17 und 20:18 weiterhin eng.

Durch fünf Tore in Folge konnte man am Ende noch einen deutlichen Sieg herauswerfen, der jedoch ein wenig über den doch recht engen Spielverlauf hinwegtäuscht.

Nachdem man in den ersten beiden Spielen durch schnelles Kombinationsspiel und eine bewegliche auf Ballgewinne ausgerichtete Abwehr überzeugen konnte, kam man diesmal durch sehr viel Kampf und einige Einzelleistungen zum Erfolg. Schön zu sehen, dass man beides drauf hat. Gegen die kommenden Gegner wird jedoch beides von Nöten sein um auch weiterhin die Punkte einfahren zu können.

Am Ende steht aber natürlich im Vordergrund, dass man die zwei Punkte in Eching behalten konnte, obwohl nicht alles gewohnt locker von der Hand ging. Die ersten Spiele in der BOL haben in jedem Fall gezeigt, dass man handballerisch mit den Teams der Liga mithalten kann. Es gilt weiterhin daran zu arbeiten auch gegen die körperlich starken Teams in Abwehr und Angriff noch weiter Lösungen zu erarbeiten, die am Ende die Punkte bringen.

Am nächsten Sonntag geht die Fahrt dann zum derzeitigen Tabellenletzten ETSV Landshut. Wobei dies alles andere als eine leichte Aufgabe werden dürfte, denn auch die Landshuter verfügen über ein sehr gutes und körperlich starkes Team. Man wird sich in jedem Fall steigern müssen um aus Landshut etwas zählbares mitzubringen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Für Eching spielten:

David Zillner, Timothy Davies 1, Sinan Enßlin 2, Jannis Stocker 10, Benno Betz 2, Frederick Sellier 4, Laurenz Reichert 4, Phillip Seemüller, Fabian Böhm 2 und Benjamin Gentgen