Jugend mB Jugendmannschaften Spielbericht Topnews

Tabellenführer eiskalt – aber dennoch eine starke Halbzeit des Echinger Teams

Der ungeschlagene Tabellenführer TG Landshut war der erwartet starke Gegner. Mit einer Leistung nahe am Optimum konnten die Hausherren jedoch die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten.

Den erneut zahlreichen Zuschauern bot sich in der ersten Halbzeit ein spannendes und tolles Jugendhandballspiel, bei dem sich kein Team mit mehr als einem Tor absetzen konnte. Bis zum 7:6 lagen hierbei sogar unsere Jungs stets mit einem Tor in Front. Erst beim 7:8 musste man den ersten Rückstand hinnehmen. Letztlich ging es mit einem knappen 13:14 in die Kabine.

Dennoch war die erste Halbzeit mit das Beste, was die Jungs von Steffi Geil und Thomas Gentgen in dieser Saison aufs Parkett brachten. Angefangen beim erneut starken David Ziller im Tor, zeigte sich die Abwehr wesentlich kompakter als zuletzt und auch das Rückzugsverhalten konnte deutlich verbessert werden. So kassierte man im ersten Durchgang lediglich ein Gegenstoßtor.

Aber auch im Angriff wusste man zu gefallen. Gegen eine sehr starke Abwehrformation der Gäste kam man dennoch immer wieder zu klaren Torchancen, die man auch konsequent nutzte. Hierbei spielt sich in dieser Saison immer mehr Sinan Enßlin in den Vordergrund, der sowohl über die Rechtsaußen aber auch über die Halbposition mit einem guten Zug zum Tor und einem sicheren Abschluß glänzen konnte.

Oft waren die Angriffe auch nur mit einem 7-m würdigen Foul zu stoppen, die Laurenz Reichert fast ausnahmlos nervenstark und sicher im Landshuter Tor unterbringen konnte.

Auch die wechselnde Manndeckung gegen Echings Rückraumspieler konnte in dieser Phase das Echinger Angriffsspiel nicht aus dem Tritt bringen.

Die Pause kam dann zum falschen Zeitpunkt… oder man hätte an diesem Tag am besten ganz darauf verzichten sollen. Denn die ersten Minuten nach Wiederanpfiff hat man dann etwas verschlafen. Die Konzentration war leider etwas weg, die Angriffe wurden zu hektisch gespielt und auch der ein oder andere technische Fehler schlich sich ein. So gelang den Gästen ein 5:0 Lauf zum 13:19.

Im Bewusstsein, dass es gegen das mit Abstand stärkste Team der Liga nun natürlich nahezu aussichtlos werden würde, gingen die Köpfe nun etwas nach unten. Nach der zu diesem Zeitpunkt genommenen Auszeit konnte man dann zumindest wieder auf 14:19 verkürzen.

Die Jungs kämpften zwar weiter und warfen alles in die Waagschale, dennoch merkte man so langsam den Kräfteverschleiß und den Aufwand, den man im bisherigen Spielverlauf betreiben musste, und so pendelte der Rückstand sich zwischen 6 und 10 Toren ein. Auch wenn das Endergebnis von 19:29 natürlich ernüchternd ist, enttäuschte das Heimteam nicht.

Insbesondere in der zweiten Hälfte traten die Gäste ihrem Tabellenstand entsprechend auf und gewannen das Spiel verdient. Glückwunsch nach Landshut. Starke Leistung!

Aber auch Anerkennung an den heimischen SCE. Tolle erste Halbzeit und auch tolle Moral trotz klarem Rückstand in der zweiten Halbzeit.

Für Eching spielten:

David Zillner, Timothy Davies 1, Sinan Enßlin 5, Jannis Stocker 2, Benno Betz, Frederick Sellier 4, Alexander Weilbach, Laurenz Reichert 6/4, Phillip Seemüller 1, Benjamin Gentgen, Daniel Hanrieder