Jugend mB Spielbericht Topnews

Advent, Advent mal wieder ein Auswärtsspiel verpennt!

Auch beim vierten Auswärtsspiel in dieser Saison brachten die Jungs vom SCE leider nichts zählbares mit nachhause. Irgendwie merkwürdig, aber am Ende kann man trotz der klaren 10-Toreniederlage (30:20 – Halbzeit 14:8) zu dem Schluss kommen, dass da eigentlich mehr drin war.

Denn am Ende scheiterte man vor allem an der sehr schwachen Chancenauswertung und der wieder mal im Spielverlauf sehr schwankenden Leistungen.

Den 2:0 Vorsprung der Gastgeber konnte man beim 2:2 und 3:3 noch ausgleichen. Bis zum 5:4 blieb es weiter eng. Dann passierte, was in den letzten Spielen leider viel zu oft passiert. Mit einem 7:0-Lauf erhöhten die Gastgeber trotz einer zwischendurch noch genommen Auszeit auf 12:4. In dieser Phase war man hinten viel zu „brav“ und zwar immer in der Nähe aber halt nicht so richtig dran. Und vorne wurden beste Wurfmöglichkeiten in Reihe versiebt. Ein bisschen Pech kam dann auch noch dazu. Eching traf in dieser Phase des Öfteren das Torgebälk. Auf der Gegenseite fand der Ball aber über den Innenpfosten den Weg ins Tor oder prallte im ungünstigsten Fall vom Pfosten unglücklich an diverse Körperteile von Echings Torhüter David Zillner und von dort ins Tor.

Nach 14 Minuten und 30 Sekunden ohne Echinger Torerfolg fand der Ball dann endlich mal wieder den Weg in die Ismaninger Maschen. Bis zum Pausenpfiff konnte man dann zumindest noch auf 14:8 verkürzen.

Die Körpersprache des Teams in der Pause lies noch nicht vermuten, was in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff passierte. Denn nach noch nicht mal gespielten 6 Minuten in der zweiten Spielhälfte war der klare Ismaninger Vorsprung auf 15:14 zusammengeschmolzen. Endlich wurde auf Echinger Seite geradlinig gespielt und mit der nötigen Überzeugung aufs gegnerische Tor geworfen.

Doch mit einem Schlag war das Echinger Team aus der ersten Hälfte zurück auf dem Feld. Die nächsten sechs Minuten endeten 6:0 für die Gastgeber und die tolle Aufholjagd wurde nicht belohnt. Jetzt schien auch auf Echnger Seite die Moral gebrochen und so plätscherte das Spiel bis zum Endstand von 30:20 so vor sich hin.

Schade – wieder mal war man in den Leistungen zu schwankend und nicht konsequent genug. Glückwunsch ans Ismaninger Team, das über die gesamte Spielzeit viel zielstrebiger gespielt hat. Tolle Leistung auch von Ismanings Torhüter, der klare Echinger Wurfmöglichkeiten reihenweise vereitelte.

Damit stehen nach der Hinrunde 6:10 Punkte zu buche. Wenn man die Spiele nochmal an sich vorbeiziehen lässt waren wirklich tolle Leistungen des Teams dabei. Aber insbesondere bei den verlorengegangenen Spielen war man in den Leistungen zu schwankend und schaffte es nicht 50 Minuten auf dem gleichen Niveau Handball zu spielen. So wären leicht mindestens vier Punkte mehr drin gewesen. Und auch auswärts gilt es dann endlich mal die ersten Punkte zu holen.

Bis zum nächsten Spiel hat man nun sechs Wochen Zeit und es liegen auch noch die Ferien dazwischen um den Akku wieder aufzuladen. Aber man sollte die Zeit auch nutzen um im Training die Grundlage für eine gute Rückrunde zu legen.

Für Eching spielten:

David Zillner, Timothy Davies 2, Sinan Enßlin 6/1, Benno Betz 1, Frederick Sellier 4, Laurenz Reichert 5, Phillip Seemüller, Fabian Böhm 1 und Benjamin Gentgen 1