Uncategorized

Es kann nur besser werden…

Nachdem das erste Spiel nach der Weihnachtspause aus Sicht der Echinger Handballdamen völlig in die Hosen ging und man auch in der Höhe verdient mit 28:9 gegen Schleißheim verloren hat, kann es im Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Metten eigentlich nur besser werden.

Achtung die Anwurfzeit wurde auf 16.30 Uhr vorverlegt (Realschule).

Im Hinspiel in Metten präsentierte sich die Mannschaft über weite Strecken gut und man lag zur Halbzeit trotz personeller Sorgen nur knapp mit 12:11 hinten. Nach der Halbzeit folgten 10 schwache Minuten in denen Metten das Spiel entschied. Aber auch zum Ende hin konnte man dann wieder gut mithalten.

Deshalb gilt es am Sonntag nicht mehr lang über das mißglückte letzte Spiel zu grübeln sondern alle Kraft und Konzentration auf das nächste Spiel zu lenken. Auch hier gibt es wieder zwei Punkte zu gewinnen. Die Favoritenrolle liegt natürlich bei Metten. Aber aus der Rolle des Aussenseiters haben die Damen von Thomas Gentgen schon das ein oder andere gute Spiel gezeigt.