Uncategorized

DAMEN (BOL): Torarme Partie endet mit 16:12 für den Gastgeber ASV Dachau

Die Damen vom SC Eching verfügten  nicht über die Durchschlagskraft im Angriff um den Absteiger aus der Landesliga zu bezwingen. Die Erkenntnis aus diesem Spiel ist für das Trainergespann keine Neue. Die Chancen waren da um das Spiel offener zu gestalten, aber vorallem in der ersten Halbzeit brachte dieses Defizit den Damen um einen möglichen Erfolg in Dachau, denn die Dachauer Damen hatten selbst ihre Probleme gegen die Echinger Abwehr und es fehlte ihnen das notwendige Glück im Abschluss.

20 Minuten musste die Damen auf ihren ersten Treffer zum 6:1 im Spiel warten. Dank einer hervorragenden Abwehr konnte man wenigstens den Gegner somit nicht allzuweit davon ziehen lassen und das eigene Nervenkostüm halbwegs schonen.
Beim Halbzeitstand von 10:4 lag man zwar aus Sicht der Abwehr absolut im Soll, allerdings die Erwartungen im Angriff blieben schuldig.

In der zweiten Spielhälfte stellte sich eine für viele nicht erwartete Wende ein. Eine konzentrierte Abwehrleistung stellte den ASV vor eine schwere Prüfung, der daraufhin auch klare Torchancen nicht nutzen konnte. Beim Spielstand von 10:12 war der SC Eching wieder in Schlagdistanz, jedoch häuften sich wieder vermeidbare technische Fehler im Angriffspiel, so dass selbst die starke Abwehrleisung dies nicht mehr kompensieren konnte.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere